AKG CGN 323/523 E

Schwanenhals-Mikrofon mit Hypernierencharakeristik (nicht mehr lieferbar)

AKG CGN 323/523 E Schwanenhals-Mikrofon
AKG CGN 323/523 E Schwanenhals-Mikrofon

Die hypernierenförmige Richtcharakteristik des CGN 323/523 empfiehlt sich durch den engen 95° Aufnahmewinkel für alle Situationen, wo seitlicher Einstreuungslärm unvermeidbar ist (z.B. Kirchen), bei größerem Sprechabstand zum Mikrofon oder wenn mehrere Sprecher nebeneinander gruppiert werden.

Durch die Auswahl von zwei verschiedenen Längen und das flexible Gelenk lässt sich der Schwanenhals an jede Sprecherposition optimal anpassen. Für die Montage gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Mit Stativ, als Tischeinbauvariante und selbstverständlich auch versperrbar.

Die Wahl der richtigen Richtcharakteristik im Installationsbereich ist schwierig und von vielen Faktoren abhängig. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Raumakustik. Bei Räumen mit starkem Hall, z.B. Kirchen, empfiehlt sich zur Vermeidung von zu starken Schalleinstreuungen eine Hypernierencharakteristik. Ebenso spielt die Positionierung der Lautsprecher eine entscheidende Rolle. Ist die Abstrahlrichtung der Speaker auf die Kapsel gerichtet, sollte ebenfalls eine Hypernierencharakteristik gewählt werden.

Für ungeübte Sprecher oder Sprecher, die sich viel bewegen, sollte eine Nierencharakteristik zum Einsatz kommen. Sprecher, die eher weit entfernt vom Mikrofon entfernt sind, sollten mit einer Hypernierencharakteristik abgenommen werden.

© 2005 - 2017, alle Rechte bei Audio Pro · Home · Δ Nach oben